Viele der ca. 5.000 Kirchenbeitragszahler und KirchgängerInnen in unsrem Stadtteil stellten schon die Frage, ob die RESTAURIERUNG unserer Pfarrkirche St. Pius X. überhaupt noch aktuell oder aufgeschoben, ja vielleicht sogar aufgehoben ist. Im Vergleich zu anderen Bauvorhaben sind die Vorarbeiten trotz Verzögerung aus ganz anderen Gründen sehr zügig vorangeschritten und die Finanzierung durch die öffentlichen Stellen steht. Die Baustelleneinrichtung hat Ende September begonnen, der Baubeginn in der 1. Oktober-Woche.

Für den heurigen Herbst (bis Mitte November) ist die Sanierung (Grabung, Isolieren und Sanieren) der Grundmauern bzw. des Betonsockels vorgesehen, auf denen die Kirche steht. Dazu gehören auch die Wasserableitung/Drainage rund um die Kirche, die Abdichtung zum Mauerwerk und der Austausch der Rollierung. Sinnvoller Weise werden zugleich die dringendst notwendigen Elektro- und Installationsarbeiten außen miteinbezogen.
Die Sanierung und Restaurierung des Hochbaus, die komplette Erneuerung der großen Glasfassade und aller Halterungsprofile sowie die Mauer- und Putzsanierungen und die Malerarbeiten an der Innen- und Außenseite der Kirche mit samt der Erneuerung aller drei Eingänge wird erst im Frühjahr 2017 auf dem Arbeitsprogramm stehen. Dafür muss die ganze Kirche dann eingerüstet werden.
Nach Möglichkeit soll dieser moderne Kirchenbau wieder an die ursprünglichen Intentionen von Architekt Josef Lackner rückgeführt werden.

Wenn auch die Hauptfinanzierung der Kosten von ca. EUR 500.000,-- gesichert ist – so bleiben für die Pfarre noch einige zigtausende Euros offen, die durch kleinere und größere Spenden aufgebracht werden müssen. Hierfür gibt es zu gegebener Zeit noch einfallsreiche Aktionen.
Die Pfarrgemeinde und wir von „aktiv & aktuell“ bitten um und hoffen natürlich auf zahlreiche Spenden, ohne die das Sanierungsprojekt nicht gelingen kann.
Für schnell Entschlossene das derzeitige Spendenkonto bei der Tiroler Sparkasse:
IBAN AT19 2050 3033 0172 0334
BIC SPIHAT 22, Pfarre St. Pius X., Kirchensanierung, Spingeser Straße 14, 6020 Innsbruck: DANKE!
Übrigens ist auch eine größere Reparatur des Blechdaches beim Pfarrheim unbedingt noch vor Wintereinbruch notwendig.

FLU