Bei strahlendem Herbstwetter fand am 13. Oktober auf der Anlage des Stockschützen Vereines Olympisches Dorf das 14. „Schwarz-Mander-Turnier“ statt. 12 Mannschaften aus den Vereinen und Organisationen im Olympischen Dorf ritterten mit voller Begeisterung um die Plätze. Spaß am Sport, verbunden mit einer gesunden Portion Ehrgeiz, stand im Vordergrund.

 Das Turnier wurde in zwei Sechsergruppen mit anschließenden Platzierungsspielen und natürlich dem großen Finale ausgetragen.
Nach hartem Kampf in der Vorrunde qualifizierten sich beide Mannschaften der Pfarre St. Pius für das große Finale. Eine brisante Paarung, da sozusagen „Alt“ gegen „Jung“ spielte.
Zur Pause, nach sechs Kehren, stand es 20:10 für die „Alten“ (Anton Nussbaum, Bernhard Ainetter, Helmut Klaunzner).
Nach der Pause starteten die „Jungen“ (mit Ralf Leitner, David Spoendlin, Matthias Trescher) eine fulminante Aufholjagd und konnten noch mit 31:23 das Spiel gewinnen und sich zum Turniersieger küren. Ebenfalls auf dem Stockerl, als Dritte, landete die Mannschaft SVO Line – Dance (Margit Moser, Brigitte und Thomas Jirowsky).
Die weiteren Platzierungen: Philatelistenklub, der Kulturverein Alp–Inn (2 Mannschaften), die Freiwillige Feuerwehr (3 Mannschaften), die Volksschule Neu-Arzl, die Schützenkompanie Speckbacher und BalloniBalloni. Bei einem Schnitzerl danach, sah man nur fröhliche Gesichter der gut gelaunten Zuschauer. Mit der Siegerehrung aller Mannschaften fand der sportliche Tag seinen würdigen Ausklang.

Werner Mayr