Der Verband Neu-Arzl Olympisches Dorf, als Veranstalter des bereits 17. Kulturadvents, hat sich vor einem Jahr einfach getraut, bei „Harfonie“ um ein Sonderkonzert anzufragen. Mit Stolz darf dieses für den 15. Dezember 2018 um 19 Uhr in der Pfarrkirche St. Pius angekündigt werden. Die beiden Stars sind vielbeschäftigt. 

Nora-Marie Baumann (Geige und Gesang) und Hanna Maizner (Harfe und Gesang) sind „Harfonie“. Die beiden Musikerinnen haben 2014 im Alter von 13 und 15 Jahren ihre "Große Chance" genutzt und sind als Sieger aus der populären österreichischen TV-Castingshow hervorgegangen. Sie stammen aus musikalischen Familien in Ranggen und begannen bereits mit fünf Jahren ihre musikalische Ausbildung.
Sie sind jung und beide sind große Talente. „Harfonie“- der Name ist klug gewählt, steht er doch für Einklang im Zweiklang, für Kreativität und Freundschaft, die sich in und durch Musik verbindet. Harfonie steht auch für die spannende und eigenwillige Instrumentierung, in der die Harfe eine Hauptrolle spielt und die Lieder der beiden jungen Frauen prägt.
Nora-Marie und Hanna texten und singen im Tiroler Dialekt und auf Englisch. "Beides gehört zu unserem Leben", sagen sie. Die Texte erzählen aus dem Leben, ehrlich und authentisch. Einklang im Zweiklang. 

Die Einladung zum Konzert am 15. Dezember um 19 Uhr ergeht an alle StadtteilbewohnerInnen. Lassen sie sich diesen stimmungsvollen Adventabend nicht entgehen!

MaLu