Laut einer Studie leben in Tirol Menschen aus 165 verschiedenen Ländern. Diese Menschen, mit ihren kulturellen Wurzeln, machen Tirol zur interkulturellen Schatztruhe, reich an kultureller Vielfalt.

 

Ein Teil dieses Schatzes wird durch das Projekt „Interkulturelles künstlerisches Schaffen“ allen Interessierten präsentiert.



Bereits zum 8. Mal in Folge präsentieren am 26.01. - 11.02.2018 KünstlerInnen aus

verschiedenen Kulturkreisen und Nationalitäten ihre Werke, die genauso unterschiedlich sind wie ihre Schöpfer.


Vom 26.01 bis 10.02. werden im Rahmen einer Bilderausstellung im VNO Aktivzentrum im Olympischen Dorf, Fotos, Gemälde, Bleistiftzeichnungen ausgestellt. Die erwerbbaren Werke sollen BesucherInnen zu neuen, aufregenden Gedanken und Fragen über die Definition der Kunst bewegen. Die Vernissage findet am 26.01. um 19 Uhr Statt.



Im Rahmen des Projektes „Hier zuhause. Migrationsgeschichten aus Tirol“, das von den Tiroler Museen und ZEMIT organisiert wird, findet unsere diesjährige literarische Lesung am 11.02.2017 in Tiroler Volkskunstmuseum statt. Es werden Werke von in Tirol lebenden Literaten mit und ohne Migrationshintergrund vorgetragen werden, wie etwa dem Balkan, Russland, Afrika sowie dem Nahen Osten.