Neue Bäume ziehen im O-Dorf ein
Umfangreiche Begrünungsmaßnahmen werden durchgeführt
Das Olympische Dorf ist bald um 27 Bäume reicher: Nach Abschluss der Bauarbeiten für die Endhaltestelle der Straßen- und Regionalbahn in der Kajetan-Sweth-Straße werden dort nun 16 neue Bäume, im Olympiapark weitere elf gepflanzt. „Grünflächen tragen maßgeblich zur hohen Lebensqualität in unserer Stadt bei. Durch die Maßnahmen im O-Dorf wird die Aufenthaltsqualität dort noch mehr gesteigert. Zusätzlich zu den 27 neuen Bäumen werden im Olympiapark die bestehenden Rasenflächen saniert und auch Blumenwiesen eingesät“, erklärt der zuständige Stadtrat Mag. Gerhard Fritz und führt weiter aus: „Ziel der Aktion ist es, den Olympiapark nach Abschluss der tiefbautechnischen Maßnahmen im Straßenbereich wieder als attraktive Grünanlage zur Verfügung stellen zu können.“

Bei den neuen Bäumen handelt es sich um verschiedene Arten von Ahorn- und Tulpenbäumen. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende nächster Woche abgeschlossen. (DH)

innsbruckinformiert.at